Über uns

Firmenprofil

Geschäftsführer:
Ing. Karlheinz Podlesnic

Die Hammerwerk kapo Gesellschaft mbH & Co KG setzt sich aus folgenden Segmenten zusammen:

  • Schmiedetechnik
  • Dreh- und Frästechnik (CNC u. konventionell)
  • Biegetechnik
  • Umformtechnik
  • Landtechnik

Durch diese breit gefächerte Aufstellung unseres Betriebes sind wir in der Lage, Produkte in den einzelnen Segmenten zu fertigen, oder aber auch einbaufertige Produkte und Komponenten an unsere Kunden zu liefern.

An die 20 Mitarbeiter ermöglichen durch Ihre Qualifikationen und Ihr Engagement, unser oberstes Ziel zu erreichen: Flexibilität und Qualität. Da uns die Zusammenarbeit mit unseren Kunden sehr wichtig ist, stellen wir die drei folgenden Begriffe in den Vordergrund:

Flexibilität:
da es uns ein Ansporn ist, stets auf die Wünsche unserer Kunden einzugehen.

Schnelligkeit:
da unser Betrieb durch seine Größenordnung sehr wendig ist.

Qualität:
da durch unsere langjährige Erfahrung ein hohes Maß an Fachkenntnissen und KnowHow besteht.

Geschichte

1837
Als Schmiede- und Mühlenbetrieb erstmalig urkundlich erwähnt

1898
Durch Johann und Maria Burian (Eltern von Anna Podlesnic) wurde der Betrieb erworben.

1935
Karl und Anna Podlesnic (Kunstmühlermeisterin) übernahmen den Betrieb und erweiterten die Schmiede. Es wurden Hauen, Krampen, Schaufeln, Gabeln und die ersten Verschleißteile für Bodenbearbeitungsgeräte wie z.B. Pflugscharen für Pferde und Ochsenpflüge und Eggenzinken für Staffeleggen gefertigt.

1972
Karl und Magarete Podlesnic übernahmen den Familienbetrieb und bauten den Bereich Verschleißteile für Bodenbearbeitungsgeräte aus. Weiters wurden die Bereiche Tunnelbau, Getriebebau, Oberleitungsbau neu aufgenommen.

1998
Ing. Karlheinz und Michaela Podlesnic übernahmen das Unternehmen und erweiterten es.

1999
Umbenennung der Firma und Neugründung der Hammerwerk-kapo Ges.m.b.H. und Co.KG.

2000
Aufbau einer Zerspanungstechnik für die Endfertigung der Schmiedeteile und gleichzeitig einer Lohnfertigung

2008
Errichtung einer Freilagefläche von 3000m²

2012
Hallenzubau mit 1800m² für Hochregallager und Rohmaterialzuschnitt

2013
Errichtung einer Pressenstraße

2017
Aufbau einer Schweißroboterstraße